Service

Unser Service

Reparatur von Handys

Fast jeder kennt das Problem: Einmal kurz nicht aufgepasst, das Handy rutscht aus der Hand oder fällt aus der Tasche. Schnell geht das Display bei einem solchen Missgeschick kaputt und das Handy muss zur Displayreparatur. Gerade bei Kindern ist das Herunterfallen ein häufiger Grund für ein kaputtes Display ihres Smartphones.

Insgesamt werden etwa drei Viertel aller Smartphone-Reparaturen durch Schäden am Display verursacht. Für den Besitzer ist ein nicht funktionierendes Display auf jeden Fall sehr umständlich. Oft ist das Gerät nämlich gar nicht mehr, oder nur mit Einschränkungen zu bedienen. Displayreparaturen sind nicht umsonst und abhängig davon, von welchem Hersteller das Smartphone stammt, unterschiedlich teuer.

Statt aber mehrere hundert Euro für ein neues Smartphone auszugeben, kommt man bei einer Displayreparatur oder einem Displayaustausch normalerweise viel günstiger weg. Abhängig von Modell, Marke und Alter des Geräts kostet eine Displayreparatur zwischen 35,- und 350,- Euro. In jedem Fall kann das Smartphone hinterher nach relativ kurzer Zeit wieder genutzt werden.

Prepaid SIMkarten

Eine Prepaid SIMkarte kann als eine Guthabenkarte angesehen werden, die man mit Geld aufladen kann, um anschließend den jeweiligen Service nutzen zu können. Ist das Guthaben aufgebraucht, muss die Karte neu aufgeladen werden. Zum Telefonieren ist jeder Prepaid SIMkarte eine Telefonnummer zugeordnet. Solche Guthabenkarten gibt es auch als aufladbare Kreditkarten oder Calling Cards.

Der Mobilfunkmarkt bietet nicht nur in Deutschland zahlreiche preiswerte Angebote für Prepaid SIMkarten, um mit einem Handy günstig telefonieren und mobil surfen zu können. Wer sich für einen solchen Tarif entscheidet, muss die SIM-Karte, nachdem er sie erhalten hat, nur noch in einem Handy, einem Smartphone oder in einem Tablet, an der dafür vorgesehenen Stelle platzieren und kann dann den Tarif sofort nutzen.

In der Vergangenheit nutzten Terroristen und andere Straftäter häufig die Anonymität der Prepaid SIMkarten für illegale Geschäfte oder andere strafbare Aktivitäten. Daher lassen sich Prepaid SIMkarten derzeit zwar weiterhin weitestgehend anonym kaufen, jedoch wird für die Freischaltung immer ein gültiger Ausweis oder Reisepass benötigt. Ohne Ausweis-Registrierung kann eine Prepaid SIMkarte heutzutage nicht mehr aktiviert werden.

Insbesondere für Gelegenheitsnutzer und Kinder eignen sich Guthabenkarten besonders gut. Für das Roaming innerhalb der EU fallen außerdem auch bei Prepaid SIMkarten keine Extrakosten an. Normalerweise muss diese Funktion nicht erst aktiviert werden, sondern man telefoniert und surft automatisch zu den gleichen Konditionen wie im Inland.

Überlassen Sie es jetzt uns

Wir reparieren Ihr Handy in kürzester Zeit
Reparaturanfrage
© Copyright 2022  by phonedr.berlin